Einstein-Wellen-Mobil :: Wissenschaft aktiv verstehen
     
 

Modell eines GEO600-Strahlteilers in Originalgröße


GEO600-Strahlteiler

GEO600 ist ein Michelson-Interferometer mit 600 Meter langen Messstrecken. In seinem Innern baut sich eine Lichtleistung von einigen Kilowatt auf, dabei wächst der Durchmesser des Laser„strahls“ auf ca. 15 cm an. Entsprechend groß müssen die optischen Elemente sein. Durchstrahlte Elemente erwärmen sich, da sie einen Teil der Lichtleistung absorbieren. Dadurch verformen sie sich, und es entstehen unerwünschte Bündelungen der Strahlen. Der Original-Strahlteiler von GEO600 besteht daher aus einem extra angefertigten, besonders absorptionsarmen Quarzglas (Absorption kleiner als ein Millionstel der Intensität pro Zentimeter Weglänge). Um Streulicht zu minimieren, ist die Oberfläche bis auf atomares Niveau plan geschliffen (die mittlere Rauigkeit beträgt ein Zehntel Nanometer).
Leihgabe des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut), Potsdam und Hannover, und des Instituts für Gravitationsphysik, Leibniz-Universität Hannover.



Beschreibungen aller Exponate             Anleitungen zu allen Exponaten             Alle Arbeitsvorschläge


   

So erreichen Sie uns:

Telefon: (07071) 297 5944
Fax: (07071) 29 5889
E-Mail: nollert[who@likesspam]@einsteinwelle.de
   
    Home | Einstein-Wellen-mobil | Info-Stationen | Experimente | Simulationen | Exponate | Stationen | Begleitmaterial | Links | Beteiligte Institutionen
© 2009 - 2016 H.-P. Nollert    Webdesign Heindl Internet AG